Aktuelles

07.02.2019 - Grußwort des Bürgermeisters

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,


in diesem Jahr findet der AOK-Firmenlauf Oelde bereits zum 10. Mal statt und ich
gratuliere dem Organisationsteam sehr herzlich zur Erfolgsgeschichte, zu der diese Veranstaltung im Laufe der Jahre geworden ist.

Die stetig steigenden Anmeldezahlen und Teilnehmerrekorde sprechen hier eine klare Sprache und sind eine berechtigte Anerkennung für die Arbeit der Organisatoren, für die Helferinnen und Helfer und all die, die den Firmenlauf zu diesem tollen Erlebnis machen.
Grundlage und Zielsetzung des AOK-Firmenlaufes ist eine sehr schöne Idee, denn
diese Laufveranstaltung ist nicht nur etwas für Spitzensportler, die die Grenzen ihrer Leistung austesten wollen, sondern richtet sich vielmehr an jeden Hobbyläufer, an jeden Laufanfänger. Die Laufdistanz von ca. 5 km ist für jeden machbar, ob Jogger oder Walker und somit lade ich Sie alle herzlich ein, an dem diesjährigen AOKFirmenlauf teilzunehmen. Denn mit vielen Kolleginnen und Kollegen macht es gleich mehr Spaß eine Runde durch unsere Stadt zu drehen.

Ich kann Sie nur ermuntern:

Nutzen Sie im Vorfeld die Trainingsangebote und Einstiegshilfen.
Ich bedanke mich sehr herzlich bei der AOK Nordwest, bei den Sponsoren und bei
dem Organisationsteam, die für die professionelle Vorbereitung und Ausrichtung des Firmenlaufes verantwortlich sind.

Ich wünsche allen Teams viel Freude am gemeinsamen sportlichen Erlebnis, allen
Zuschauern viel Spaß und gute Unterhaltung bei den Läufen und dem
unterhaltsamen Rahmenprogramm des AOK-Firmenlaufens hier in Oelde.

Ihr

Karl-Friedrich Knop


Bürgermeister

27.07.2018 - Aids-Hilfe Ahlen e.V. erhält AOK-Firmenlauf-Spende

Einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro überreichten jetzt die Partner des AOK-Firmenlaufs an Sandra Könning, pädagogische Fachkraft der Aids-Hilfe Ahlen e.V.

In jedem Jahr spendet das Organisationsteam von der Stadt Oelde, der Volksbank Oelde, der LG Oelde/Wadersloh und der AOK NordWest einen Euro pro Teilnehmer an eine wohltägige Einrichtung.

„Nach dem Rekordlauf mit 930 Starterinnen und Startern haben wir uns überlegt, den Betrag aufzurunden“, freut sich AOK-Teamleiter Prävention, Wolfgang Peschke, „und somit können wir nach dem bisher erfolgreichsten AOK-Firmenlauf im Kreis Warendorf wieder etwas zurückgeben“.

Die Beratungsstelle der Aids-Hilfe Ahlen e.V. gibt es bereits seit 1986. Seit dem ist viel passiert rund um das Thema HIV. „Wir in Deutschland haben eigentlich ein echtes Luxusproblem. Die Medikamente, die von den Krankenkassen bezahlt werden,  sind inzwischen so gut, dass die Virenanzahl bereits nach sechs Monaten Therapie unter der Nachweisgrenze liegt. Die früher starken Nebenwirkungen sind ebenfalls nahezu verschwunden. Trotzdem gibt es immer noch vielfach Stigmatisierung, wenn Betroffene ihre HIV-Infektion öffentlich machen“, verdeutlicht Könning, dass trotz der Erfolge in den letzten Jahren weiterhin viel Aufklärungsarbeit notwendig ist.

„Deshalb freuen wir uns so über diese Spende, denn in unseren vielfältigen Projekten, wie etwa dem Kondomtaxi zu Karneval oder besonderen Blutspende-Aktionen, ist das Geld sicherlich gut angelegt“, freut sich Sandra Könning über den willkommenen Geldsegen.

 

Wir danken unseren Partnern

Stadt Oelde Volksbank<br>Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eG Die Glocke LG Oelde/Wadersloh

Wir danken unseren Sponsoren